Schulanlage Ilgen Zürich – Neubau Hort

2013 – 2015

Der neue Hort der Schulanlage Ilgen ersetzt ein bestehendes Gebäude ausserhalb der eigentlichen Schulanlage. Es handelt sich um einen dreigeschossigen Holzbau über einem terrassenartigen Sockel aus Beton. Das Gebäude ist ähnlich einem Baumhaus in den eindrucksvollen Baumbestand des Grundstücks eingefügt. Es übernimmt den Massstab der umgebenden Wohnhäuser und hat eine privat wirkende, familiäre Ausstrahlung.

Der schlanke Grundriss kombiniert auf jedem Geschoss je zwei Aufenthalts- und Verpflegungsräume und ein zusätzliches Schaltzimmer mit dem zentral gelegenen, massiven Erschliessungskern. Küche und Mehrzweckraum kommen im Sockelgeschoss unter. Die geschickte Anordnung der Räume schafft ideale Voraussetzungen für den Betrieb.

Das realisierte Projekt zeichnet sich durch folgende Punkte aus:

  • Planung der kompletten Elektroanlagen (Stark- und Schwachstrom)
    inkl. Kraft- und Wärmeanlagen.
  • Lichtplanung und -konzept Minergie SIA 380/4
  • Fenster-, Storen- und RWA-Steuerung
  • Installation von Notbeleuchtungs- und Zutrittskontrollsystem

Bauherr
Stadt Zürich, Amt für Hochbauten

Architekt
Wolfgang Rossbauer Dipl. Architekt, Zürich

SCHMIDIGER + ROSASCO AGLeutschenbachstrasse 558050 Zürich+41 44 308 62 62info@srzh.chGoogle MapsImpressum